Beratung & Unterstützung

Die Tierschutzbeauftragte

  • ist Ansprechperson für alle an Tierversuchen beteiligen Personen
  • berät Versuchsleitende bei der Planung von Versuchen, insbesondere bezüglich Leidensverminderung bei Versuchstieren und Methoden zur Reduktion oder dem Ersatz von Tieren im Versuch
  • regt Verbesserungen im Bereich der Tierhaltung und der Versuchsdurchführung an
  • unterstützt Versuchsleiter bei der Erstellung von Überwachungsprotokollen und der Definition von Abbruchkriterien (humane endpoints)
  • hilft den Forschenden bei der Verfassung von Bewilligungsgesuchen und Berichten zuhanden der Bewilligungsbehörde
  • vermittelt Kontakte zwischen Forschergruppen, die ähnliche Versuchsanordnungen benutzen und zu externen Experten
  • berät Personen, die Tierversuche durchführen bezüglich Aus- und Weiterbildung und verweist sie auf bestehende Kursangebote und Praktikumsangebote
  • beteiligt sich an Aus- und Weiterbildungskursen des Instituts für Labortierkunde und anderen Institutionen
  • unterstützt Projektleiter bei der Information über die Versuche gegenüber Teammitgliedern als auch Aussenstehenden (z.B. Presse)
  • unterstützt das Prorektorat VNW bei Planungsaufgaben im Bereich Tierversuche / Tierhaltung
  • steht dem Kantonalen Veterinäramt und der Kantonalen Tierversuchskommission als Kontaktperson zur Verfügung
  • kann bei wichtigen Fragen Vorstösse bei Behörden und Fachorganisationen machen (z.B. Anpassung von Richtlinien)