Dr. med. vet. Corina Berset

Kurzportrait

Corina Berset hat, nach dem Studium der Veterinärmedizin in Bukarest, ihre Doktorarbeit an der Universität Bern, Vetsuisse Fakultät gemacht und im Anschluss als Tierärztin und Wissenschaftlerin gearbeitet. An der EPFL war sie als technische Spezialistin am Center for BioMedical Imaging tätig und anschliessend absolvierte sie eine ECLAM (European College of Laboratory Animal Medicine) Residenz bei der AO Foundation, AO Forschungsinstitut Davos, Preclinical Services, wo sie auch als Projektleiterin arbeitete.

Durch ihre berufliche Tätigkeit mit Labornagern und Grosstieren sowie durch ihre Praktika mit nicht-humanen Primaten, Zebrafischen und Vögeln für das ECLAM Programm bringt Corina Berset Erfahrung mit vielen Tiermodellen mit. Teil ihrer bisherigen Tätigkeiten umfasste die Beratung in veterinärmedizinischen sowie tierexperimentellen Fragen sowie das Schreiben und Reviewen von Tierversuchsanträgen. Corina Berset wirkte in der Ausbildung (LTK Modul 1) an der EPFL mit und hat selbst Labortierkundekurse, Seminare und Workshops für tierexperimentell arbeitende Forschende organisiert.

Corina Berset ist Leiterin der FELASA-Arbeitsgruppe für Nutztiere: Gesundheit und Tierschutz von Wiederkäuern und Schweinen seit Juli 2017. Sie ist Mitglied bei AALAS, AFSTAL, ARSAL, ECLAM, ESLAV, Moredun Foundation, SAVIR, dem Schweizer AWO Netzwerk, dem Schweizer Culture of Care Netzwerk, SGV (Mitgleid dem Scientific Committee), UFAW.

Seit November 2018 ist Corina Berset Tierschutzbeauftragte der Universität Zürich. Sie ist Dipl. ECLAM seit Dezember 2019.